Eine Frau macht Sportübungen im Wohnzimmer.
Daily Fit

Fett verbrennen: Aktiv im Alltag statt Crash Diät

Hast du ein paar Fettpölsterchen? Damit bist du nicht allein: In Deutschland sind etwa zwei Drittel der Männer und die Hälfte der Frauen übergewichtig. Viele versuchen, das Problem mit Crash Diäten zu lösen. Aber das ist nicht nur schädlich, sondern hat meist auch noch einen Jojo-Effekt und du wiegst kurze Zeit später mehr als zuvor. Verbrenne dein Fett lieber natürlich und gesund. Aber: Woher kommen die kleinen Röllchen am Bauch – und wie gehen sie wieder weg?

Körperfett verlieren – wie funktioniert das eigentlich?

Die Rechnung ist theoretisch ganz einfach: Ein schlanker, gesunder Körper hat eine ausgewogene Energiebilanz. Das heißt, du nimmst ungefähr so viele Kalorien zu dir, wie du durch Bewegung wieder verbrennst. Isst du mehr, als dein Körper verbraucht, lagert er die überschüssige Energie als Fett an – meistens entsteht dabei das ungesunde Bauchfett. Dieses sogenannte Viszeralfett steht mit einigen Problemen in Verbindung, darunter Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Dagegen gilt im Umkehrschluss: Verbraucht der Körper mehr Energie, als du zu dir nimmst, verbrennst du Fett. Es wird in Kohlendioxid und Wasser umgewandelt und über die Atemluft, Schweiß und Urin ausgeschieden.

Abnehmen ohne Jojo-Effekt: Ein gesunder Lebensstil ist der optimale Fettverbrenner

Am einfachsten nimmst du ab, wenn du dich ausgewogen ernährst und dich dabei viel bewegst. Bauchfett verbrennst du nicht durch gezielte Übungen, sondern durch eine gute Kombination aus Ausdauertraining und Kraftsport. Letzteres macht dich nicht direkt schlanker. Aber die zusätzlichen Muskeln verbrauchen Energie, was dir beim Abnehmen hilft. Außerdem stärken sie deinen Körper. Isst du dazu ausgewogen nach der Ernährungspyramide, ist das schon ein guter Schritt gegen den „Rettungsring“. Der Körper verabschiedet sich bald vom Viszeralfett, wenn du möglichst wenig Zucker und verarbeitete Kohlenhydrate zu dir nimmst.

Eine Hand nimmt einen Löffel aus einer Schale mit verschiedenem Gemüse.

Einfach Fett verbrennen: Sechs hilfreiche Tipps für den Alltag

In der Theorie klingt das alles gut, aber im Alltag funktioniert es trotzdem nicht? Vielen Menschen fällt es schwer, ihren Lebensstil zu ändern. Wir haben ein paar Tipps für dich, wie es dir in kleinen Schritten gelingt:

  1. Finde dein gesundes Hungergefühl wieder: Viele Erwachsene haben vergessen, richtig auf ihren Körper zu hören – oder es nie gelernt. Versuche, eine intuitive Ernährung zu etablieren. Das klingt schwierig, bedarf aber nur ein bisschen Übung. Frage dich vor jedem Snack, ob du gerade wirklich Hunger hast. Vielleicht isst du aus reiner Gewohnheit, aus Langeweile oder Frust. In vielen Fällen möchte der Körper auch einfach nur Wasser. Trink ein Glas und teste, ob eine kleine Entspannungsübung vielleicht von der Lust auf Süßes oder Fettiges ablenkt.
     
  2. Werde schlechte Essgewohnheiten los: Zucker, übermäßig viel Fleisch und Alkohol sind schlecht für deinen Körper und schlagen sich in Fettreserven nieder. Verabschiede dich davon. Es muss ja nicht sofort und für immer sein: Teste erstmal ein Kurzzeit-Fasten. Lass eine Woche lang die Finger von einem Dickmacher und beobachte, wie du dich danach fühlst. Gut möglich, dass es dir danach leichter fällt, deinen Konsum zu reduzieren.
     
  3. Bereite gesundes Essen vor: Eigentlich ernährst du dich gesund, aber … Fehlt dir oft die Zeit für eine frisch zubereitete Mahlzeit? Koche stattdessen vor! Sorge auch dafür, dass du nur gesunde Snacks im Schrank hast. So haben Heißhungerattacken mit Chips und Co keine Chance.
     
  4. Integriere Sport in deinen Alltag: Mach dir einen realistischen Trainingsplan, an den du dich auch wirklich hältst. Vielleicht hast du ja morgens zehn Minuten für ein kurzes Power-Workout? Oder es fällt dir leichter, nach der Arbeit noch zu Hause Fitness zu betreiben, anstatt den Weg ins Studio zu finden. Ganz wichtig: Such dir eine Sportart für deine Gesundheitsziele, die dir auch wirklich Spaß macht und dir ein gutes Gefühl verleiht.
     
  5. Im Alltag bewegen und den Fettstoffwechsel ankurbeln: Streng genommen verbrauchst du immer Energie, sogar vor dem Fernseher. Das reicht aber kaum aus, um ein gesundes Gewicht zu bekommen oder zu halten. Fehlt die Zeit für regelmäßige Sport-Sessions, dann bau mehr Bewegung in deinen Alltag und dein Berufsleben ein. Nimm öfter mal die Treppe, fahr mit dem Rad zur Arbeit oder gehe zu Fuß einkaufen.
     
  6. Stress reduzieren und Körperfett verlieren: Wer gestresst ist, schüttet Cortisol aus. Das wiederum fördert das Bauchfett. Lass mal los und verbrenne gleichzeitig Fett. Yoga ist dafür perfekt. Aber auch Achtsamkeitstraining hilft dir, deinen Cortisolspiegel zu senken. Wenn es partout nicht klappen will, dann hilft dir unser Programm „Stress im Griff“.

Gesund leben, Fett verbrennen, Bonuspunkte sammeln

Sein Leben umzukrempeln ist oft eine ganz schöne Herausforderung. Mit Unterstützung geht es leichter: Lerne in unseren Ernährungskursen hochwertiges Essen ganz selbstverständlich in deinen Alltag einzubauen oder halte dich in unseren Sportkursen fit. Wie wär’s mit unserem Programm „Laufend in Form“?

Manchmal helfen aber auch die besten Alltagstipps nicht mehr. Hast du aufgrund einer Krankheit starkes Übergewicht oder brauchst eine gezielte Ernährung bei Adipositas, dann ist eine individuelle Ernährungsberatung die beste Adresse. In bestimmten Fällen beteiligt sich die AOK an den Kosten.

Du bist aktiv dabei und nimmst deinen gesunden Lebensstil in Angriff? Das finden wir super und deshalb belohnen wir dich dafür: Sammle Punkte in unserem Bonus-Programm und erhalte Geld zurück.

Viel Erfolg und eine gute Gesundheit wünscht dir deine AOK Hessen.