Das AOK Baby-Telefon
Start ins neue Leben

Das AOK Baby-Telefon

Neues Leben, neue Herausforderungen

Es ist für Eltern das größte Glück auf Erden, wenn nach der langen und aufregenden Zeit der Schwangerschaft das Baby endlich das Licht der Welt erblickt. Die vergangenen Monate waren aufregend und viele Vorbereitungen wurden getroffen. Alles, um den Nachwuchs mit Liebe und Geborgenheit zu empfangen.

Ist das Kind erstmal auf der Welt und in seinem neuen Zuhause angekommen, nehmen die Herausforderungen jedoch schnell zu. Es gibt so viele neue Dinge zu lernen und zu beachten.

Elternsein ist ein Vollzeit-Job, der viel Verantwortung mit sich bringt. Doch keine Panik: Vieles geschieht intuitiv und wird nicht als „Job“ wahrgenommen. Vor allem: Nur ein Babylächeln – und die Strapazen sowie die Müdigkeit sind wie weggewischt.

Was tun, wenn das Baby schreit?

Ein Baby zu betreuen, besonders wenn es das erste ist, stellt viele zunächst vor große Herausforderungen. Da der Nachwuchs dummerweise nicht sprechend auf die Welt kommt, stellt sich eigentlich ständig die Frage, warum der kleine Erdenbewohner nun schon wieder schreit:

  • Hat er Hunger?
  • Ist ihm zu warm oder zu kalt?
  • Hat er Schmerzen?

Doch auch hier gilt es, die Ruhe zu bewahren und sich Rat zu holen. Dies kann in den ersten Wochen entweder durch eine nachbetreuende Hebamme oder durch Mütter aus dem Freundeskreis geschehen. Denn auch wenn ein Baby häufig herzzerreißend schreit, ist es meistens weniger schlimm, als es klingt.

Der Kinderarzt ist eine weitere wichtige Hilfe, wenn es darum geht, zu verstehen, was das Baby braucht und was ihm fehlt. Bei den routinemäßigen Kontrollen bieten sich viele Gelegenheiten, Fragen zu stellen und dein Anliegen vom Fachmann bewerten zu lassen.

Auch hier wirst du schnell merken, dass es zwar bestimmte Zeiten gibt, ab wann ein Baby sich drehen, setzen oder anfangen soll, zu krabbeln, aber dass es nicht schlimm sein muss, wenn Nachwuchs sich entgegen der Norm mit neuen Sachen etwas mehr Zeit lässt. Jeder Mensch, und sei er auch noch so klein, hat eben sein ganz persönliches Entwicklungstempo.

Noch Fragen offen? Das AOK Baby-Telefon

Doch was ist, wenn Fragen offen bleiben oder die Flut an Informationen bei den Vorsorgeuntersuchungen einfach viel zu groß war?

Die AOK Hessen bietet hierfür einen tollen und kostenfreien Service für junge Eltern an: das AOK Baby-Telefon. Rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr stehen erfahrene Experten fragenden Eltern zur Verfügung.

Ganz egal, ob es um die Vorbereitung auf einen Arztbesuch oder Fragen nach einem Arztgespräch geht: Unsere Ärzte sind für dich da und helfen dir gerne weiter. Allerdings ersetzt der Anruf beim AOK Baby-Telefon keinesfalls den Besuch beim Kinder- oder Jugendarzt! Auch eine Ferndiagnose werden die Experten des Baby-Telefons nicht stellen.

Die Telefonnummer des Baby-Telefons und weitere Informationen findest du unter dem folgenden Link: http://familie.hessen.aok.de/de/aok-leistungen-fuer-familien/beratungsangebote/aok-baby-telefon/