Deine Hebamme: dank Rufbereitschaft immer für dich da!
Hebamme

Deine Hebamme: dank Rufbereitschaft immer für dich da!

Schon während der Schwangerschaft sind Hebammen eine große Stütze und stehen dir mit Rat und Tat zur Seite. Sie bereiten dich auf die Geburt vor und geben dir ein sicheres Gefühl. Natürlich soll dich auch bei der Entbindung deine vertraute Hebamme unterstützen, egal zu welcher Tages- oder Nachtzeit. Mit der AOK-Hebammenrufbereitschaft wird das möglich.

Gewissheit haben

Du willst deine Hebamme jederzeit anrufen können, sobald es losgeht. Das ist ganz einfach: Du suchst dir eine freiberufliche Hebamme, bei der du dich wohlfühlst. Mit ihr sprichst du über die Option der Rufbereitschaft.

Bei der Hebammenrufbereitschaft kommt deine Hebamme oder dein Entbindungspfleger genau dorthin, wo du dein Kind zur Welt bringen willst. Das kann eine Klinik sein, ein Geburtshaus oder dein Zuhause, wenn du dich für eine Hausgeburt entscheidest. In jedem Fall hast du mit der Rufbereitschaft deiner Hebamme die Gewissheit, dass sie für dich da ist, sobald es losgeht, und so lange bei dir bleibt, bis dein Kind geboren ist.

Alles genau besprechen

Planst du die Geburt in einer Klinik, frage deine Hebamme, in welcher Klinik sie tätig ist. Das ist wichtig, denn in großen Geburtshäusern und Kliniken arbeiten mehrere Hebammen. Deshalb ist es besser, dass du dich vorher informierst, wo deine Hebamme die Entbindung übernehmen kann. Bei einer Hausgeburt kommt deine vertraute Hebamme direkt zu dir.

Teile deiner Wunschhebamme mit, dass du die Hebammenrufbereitschaft der AOK Hessen nutzen möchtest. Das Besondere: Wir erstatten dir bis zu 250 Euro der Kosten für diese Rufbereitschaft.

Deine Hebamme – und die AOK

Mit deiner Hebamme vereinbarst du übrigens auch vertraglich den Umfang ihrer Tätigkeit. Das ist ganz einfach: Ihr legt gemeinsam fest, welche Leistungen erbracht werden, wann die Rufbereitschaft beginnt und wann sie endet. Achte darauf, dass die Rufbereitschaft eine 24-stündige Erreichbarkeit in den letzten drei Wochen vor sowie zwei Wochen nach dem errechneten Entbindungstermin beinhaltet. Den von euch beiden unterschriebenen Vertrag und die Rechnung reichst du zusammen mit einem Nachweis über die Zahlung bei uns ein.

Deine Hebamme kennt sich mit dem Prozedere gut aus. Sie beantwortet deine Fragen und hilft dir – damit du dich um dein Ungeborenes und dich selbst kümmern kannst.

Wenn du Fragen hast oder dich noch ausführlicher über die Hebammenrufbereitschaft informieren möchtest, wende dich gerne jederzeit an deine AOK Hessen! Und weil auch Hebammen nicht vom Storch gebracht werden, findest du deine persönliche Geburtsunterstützerin über unsere Hebammensuche.

Eine tolle Schwangerschaft wünscht deine AOK Hessen.

Weitere Newsletter Themen: