Extraleistung in der Schwangerschaft: 3D-Ultraschall
Untersuchungen

Extraleistung in der Schwangerschaft: 3D-Ultraschall

Zu den routinemäßigen ärztlichen Checks in der Schwangerschaft gehört die Ultraschalluntersuchung. Mit diesem Screening können die gesunde Entwicklung deines Kindes und der Schwangerschaftsverlauf überwacht werden. Dank neuer medizinischer Technik ermöglicht ein 3D-Ultraschall, der eine Extraleistung darstellt, einen einzigartigen Blick in den Mutterbauch. Bereits vor der Geburt entsteht dadurch ein sehr plastisches Bild des Embryos.

Der Unterschied zum herkömmlichen Ultraschall

Beim 3D-Ultraschall, auch 3D-Sonografie genannt, wird vom Arzt ein Sensor über deinen Bauch geführt, der dein Kind im Mutterleib auf dem Bildschirm sichtbar macht. Der Unterschied zum einfachen Ultraschall: Die Bilder deines Kindes werden mit einer speziellen Software zu einem dreidimensionalen Bild verarbeitet. Diese Aufnahmen zeigen nicht nur die Umrisse deines Babys in Schwarz-Weiß, sondern liefern ein genaues räumliches Bild. Wie bei jedem Ultraschall muss dein Baby dabei natürlich „mitspielen“. Liegt es bei der Untersuchung mit dem Rücken zur Bauchdecke, kann auch modernster 3D-Ultraschall keine genauen Bilder ermöglichen.

Medizinisch sinnvoll?

Aus medizinischer Sicht macht ein 3D-Ultraschall vor allem dann Sinn, wenn ein Verdacht auf eine Fehlentwicklung besteht. Denn durch die viel genaueren Aufnahmen können mögliche Auffälligkeiten besser und schneller erkannt werden. Wichtig ist, dass der Gynäkologe auch Erfahrung mit der Analyse der 3D-Ultraschallbilder hat.

Emotionales Erlebnis

Durch die plastischen 3D-Aufnahmen kannst du dein Kind quasi schon vor der Geburt kennenlernen. Deshalb ist es verständlich, dass viele Eltern die Extraleistung des 3D-Ultraschalls auch ohne medizinischen Anlass in Anspruch nehmen. Mit etwas Glück entsteht nämlich ein einzigartiges erstes Bild ihres Kindes.

Der richtige Zeitpunkt

Ob aus medizinischen oder emotionalen Gründen: Der beste Zeitraum für einen 3D-Ultraschall ist zwischen der 20. und 30. Schwangerschaftswoche. In dieser Phase hat dein Baby bereits eine gewisse Größe, hat aber noch genug Platz, um sich im Bauch zu bewegen. So sind alle Details besser sichtbar.

Was kostet ein 3D-Ultraschall?

Die Kosten für eine 3D-Ultraschalluntersuchung liegen bei ungefähr 100 Euro. Im Rahmen unserer Extraleistungen in der Schwangerschaft übernimmt die AOK Hessen diese Leistung gerne für dich. Dabei muss dein Arzt die Kosten für den Ultraschall nicht über die Gesundheitskarte, sondern privat mit dir abrechnen. Wir erstatten dir den Betrag innerhalb weniger Tage zurück.

Die AOK Hessen ist in allen Phasen der Schwangerschaft für dich da. In dieser besonderen Zeit bieten wir auch besondere Unterstützung. Informiere dich über unsere Angebote und Leistungen wie unsere App „AOK Schwanger“ mit vielen wertvollen Tipps für werdende Mütter, die Hebammenrufbereitschaft oder die zusätzlichen Vorsorgeuntersuchungen!

Deine AOK Hessen