Gemeinsames Kochen: Balsam für die Seele!
Familienleben

Gemeinsames Kochen: Balsam für die Seele!

Kochen gleich essen und sonst nix? Wer das glaubt, ist nicht auf dem Laufenden!

Das Kochen hat seit jeher auch eine andere, eine soziale Komponente. Denn die Kochstelle bot schon früher zugleich auch Licht und Wärme. Dadurch versammelte sich oft die ganze Familie um diese Energiequelle und das Leben fand oft in der Küche statt. Noch im späten Mittelalter war die Küche oft einer der wenigen geheizten Räume.

Mittlerweile hat sich ein neuer Trend entwickelt: das gemeinsame Kochen. Man trifft sich nicht nur zum Essen, sondern bereits das Kochen selber wird in der Gruppe zelebriert. Natürlich hat auch die Unterhaltungsindustrie diesen Trend längst entdeckt. Heute gibt es so viele TV-Sendungen zum Thema Kochen wie noch nie. Kochbücher und -kurse zu den verschiedensten Richtungen gibt es im Überfluss.

Wir haben einen besonderen Tipp für euch: Dinner-Hopping! Eine Gruppe unterteilt sich in zwei Untergruppen und jeder nimmt sich einem „Gang“ an, der jeweils dort zu Hause eingenommen wird. Das bedeutet, die ganze Truppe pendelt den Abend über von Haus zu Haus und bereitet die dort vorhandenen Zutaten gemeinsam zu.

Kennt ihr schon? Was war euer schönstes Erlebnis dazu?