Gesunde Blüten: Sommersalat mit Kapuzinerkresse
Rezepte/Trends/Infos

Gesunde Blüten: Sommersalat mit Kapuzinerkresse

Kapuzinerkresse verschönert deinen Balkon mit ihren orangen oder rot-gelben Blüten den ganzen Sommer lang. Außerdem sind Blüten, Blätter und Stängel der Kresse essbar. Mit ihrem scharfen Geschmack, der typisch für Kressearten ist, macht sie sich zum Beispiel gut in einem sommerlichen Salat. Besonders gesund ist sie aufgrund des enthaltenen Senföls, das antibakteriell und entzündungshemmend wirkt und die Durchblutung fördert. Kapuzinerkresse enthält darüber hinaus viel Vitamin C. Wegen dieser Eigenschaften wird die bunt blühende Kresse auch als Arzneipflanze verwendet. Du verfeinerst damit also nicht nur dein Essen, sondern tust auch noch deiner Gesundheit etwas Gutes.

Dieser leckere Salat versorgt dich mit Vitaminen und ist erfrischend würzig.

Zutaten:

  • 1 Handvoll Kapuzinerkresse-Blüten
  • 1 Kopfsalat
  • 1 Handvoll Kapuzinerkresse-Blätter
  • 1 Handvoll Rucola
  • 1 Möhre
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1 Avocado
  • 2 EL Handvoll Sonnenblumenkerne
  • 1 EL Himbeeressig
  • 3 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer nach Bedarf

Zubereitung:

Den Salat, die Kapuzinerkresse-Blätter und den Rucola waschen und abtropfen lassen. Anschließend die Salatblätter und den Rucola zerkleinern und mit den Kapuzinerkresse-Blättern in einer Schüssel mischen. Die Möhre schälen und in den Salat raspeln. Die Frühlingszwiebeln waschen und in feine Scheiben schneiden. Die Avocado schälen und ebenfalls fein schneiden. Beides zum Salat geben und gut durchmischen.

Die Sonnenblumenkerne in der Pfanne rösten. Währenddessen Essig und Öl zu einem Dressing vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Dressing über den Salat geben und diesen mit den Sonnenblumenkernen und den Kapuzinerkresse-Blüten garnieren.

Guten Appetit wünscht deine AOK Hessen!

Weitere Newsletter Themen: