Kaffeesatz: Düngemittel, Schneckenschreck, Gärtnerglück
Garten/Balkon

Kaffeesatz: Düngemittel, Schneckenschreck, Gärtnerglück

Benutztes Kaffeemehl fällt fast in jedem Haushalt täglich an. Meist wird es achtlos im Müll entsorgt. Dabei würden sich die Pflanzen im Garten oder auch im Haus über eine Düngung mit Kaffeesatz freuen!

Der natürliche und kostengünstige Dünger enthält Kalium, Stickstoff und Phosphor und bietet damit eine ideale Zusammensetzung – auch Regenwürmer lieben Kaffeesatz; die wiederum lockern zusätzlich deinen Gartenboden auf. Ameisen und Schnecken hingegen mögen den Kaffeegeruch nicht. Daher eignet sich Kaffeemehl z.B. unter den Erdbeersträuchern ganz besonders.

Auch Katzen bleiben den Beeten fern, wenn sie den Geruch von Kaffee wahrnehmen.

Wenn du im Garten mit Kaffeemehl düngen möchtest, arbeite mit einer kleinen Harke oberflächlich eine dünne Lage Kaffeemehl in den Boden ein. Bei Zimmerpflanzen vermischt man das Kaffeemehl mit der Pflanzerde und topft die Pflanzen in der Mischung ein.

Ideal ist die Düngung mit Kaffeesatz bei Rosen, Rhododendren, Hortensien, Beeren und den Kürbisgewächsen.