Keep smiling: Warum macht Lächeln glücklich?
Mentale Fitness

Keep smiling: Warum macht Lächeln glücklich?

Wir alle wollen eines: Glücklich sein! Am liebsten open end und bis zum Sankt-Nimmerleins-Tag. Deshalb gibt es ja auch seit der Antike so viele Forscher, die sich mit dem Glücklichsein befassen. Einige fanden heraus, dass es glücklich macht, wenn man beispielsweise viel lächelt. Gern auch einfach mal „nur so“.

Nur so? Du denkst, du hast keinen Grund dazu? Und sinnlos durch die Gegend grinsen sei nur etwas für weichgespülte Traumtänzer? Streich bitte diese Gedanken und merke dir:

Immer wenn du lächelst, kombiniert dein Gehirn ein gutes Gefühl damit.
Ob es einen Grund dafür gibt oder nicht!

Probier es gleich aus und achte darauf, was passiert. Du kannst ja starten, indem du einfach mal bewusst beim Bäcker die Verkäuferin anlächelst.

Fünf einfache Tricks, die dich schnell zum Lächeln bringen

  • Denke an dein letztes Erfolgserlebnis!
  • Schreibe dir auf, worauf du in Deinem Leben stolz bist!
  • Krame alte Heinz-Erhardt- oder Loriot-Filme hervor!
  • Lies einen Lieblingscomic aus deiner Kindheit!
  • Erfülle einem Kind einen Wunsch und blicke in strahlende Kinderaugen!

Und weißt du was? Jetzt im Moment, wo du hier sitzt und liest, lächeln irgendwo in Hessen andere Leser fröhlich vor sich hin. Sie haben eben einfach schon mal ein paar unserer Lächel-Tricks ausprobiert.
Also: Keep smiling! 🙂