Kraft der Natur: schlafen ohne Tabletten? Natürlich!
Heilkräuter

Kraft der Natur: schlafen ohne Tabletten? Natürlich!

Guter und ausreichender Schlaf ist wichtig für die Erholung. Wenn man über lange Zeit zu wenig schläft, schadet man seiner Gesundheit, eine Binsenweisheit. Aber wie viel Schlaf benötigen wir tatsächlich?

Albert Einstein wird nachgesagt, dass er täglich bis zu 14 Stunden geschlafen habe. Napoleon hingegen sei lediglich vier Stunden pro Nacht in den Federn gewesen und hat damit dann deutlich mehr Zeit auf dem Schlachtfeld verbracht. Brauchen kleine Menschen also weniger Schlaf als große?

Ganz so einfach ist das natürlich nicht. Wie viel Zeit im Bett wir tatsächlich benötigen, hängt von der jeweiligen Person ab und ist noch immer nicht eindeutig geklärt. Unklar ist auch, warum manche morgens schnell in Fahrt kommen, während andere erst nach ein paar Tassen Kaffee ansprechbar sind. Da tickt jeder anders.

Aber in einem Punkt sind alle gleich: Wenn man zu wenig an der Matratze horcht, macht das auf Dauer krank. Man wird schnell reizbar, kann sich weniger gut konzentrieren und reagiert langsamer. Kein schöner Zustand; und gefährlich kann es obendrein auch noch werden, beispielsweise beim Bedienen von Maschinen oder Fahrzeugen.

Viele greifen schnell zu Tabletten, um endlich mal wieder durchschlafen zu können. Da ist in Ausnahmefällen auch nichts gegen zu sagen. Jedoch sollte die Anwendung wirklich nur auf kurze Zeit begrenzt bleiben, da Abhängigkeit und andere Nebenwirkungen die Folge sein können.

Eine bessere Alternative zu chemischen Mitteln stellen die pflanzlichen dar. Die Natur stellt da einiges zur Verfügung. Neben Extrakten aus Baldrian, Hopfen oder Lavendel ist besonders das Johanniskraut beliebt, um einfacher ins Land der Träume zu gleiten. Wie so oft sind diese natürlichen Mittel weniger stark wirksam als ihre chemischen Verwandten, aber dafür gibt es so gut wie keine Nebenwirkungen. Und eine Überdosierung ist ebenfalls so gut wie ausgeschlossen.

Wenn Morpheus dir also den Schlaf verwehren will, dann könntest du dein Heil bei den Mitteln der Natur suchen.