Küchentipps: So werden Lebensmittel richtig gelagert
Rezepte/Trends/Infos

Küchentipps: So werden Lebensmittel richtig gelagert

Oben oder unten, Tür oder Gemüsefach: So ein Kühlschrank bietet eine Menge Platz, um Lebensmittel unterzubringen. Doch wo der Salat, das Fleisch oder der Joghurt gelagert werden, ist längst nicht egal. Denn mit der richtigen Lagerung und Organisation deines Kühlschranks bleiben deine Lebensmittel länger haltbar und du kannst sogar Energie sparen.

Ausgehend von der Mitte des Kühlschranks sollte die Temperatur idealerweise immer zwischen einem und fünf Grad Celsius betragen. So können alle Lebensmittel bei einer Temperatur von vier bis neun Grad Celsius gelagert werden. Richte dich auch nach der Außentemperatur: Ist der Sommer heiß, sollte die Kühlschranktemperatur niedriger sein. Und im Winter entsprechend ein wenig höher. Jedes Lebensmittel benötigt eine bestimmte Temperatur, um möglichst lange frisch und genießbar zu bleiben. Gemessen wird in der Mitte des Kühlschranks, dementsprechend verteilt sich die Kälte nach oben und nach unten.

Meist am wärmsten ist es in der Tür, ebenso im obersten Fach. Nach unten hin wird der Kühlschrank zunehmend kälter. Das Gemüsefach ganz unten hingegen wird durch eine Glasplatte vor der Kälte geschützt. Dort herrschen ähnliche Temperaturen wie in der Tür, circa acht Grad Celsius.

Allgemeine Tipps zur Lagerung

  • Nach dem Einkauf gehören Lebensmittel schnellstmöglich in den Kühlschrank, um die Kühlkette nicht zu unterbrechen – das ist besonders im Sommer zu beachten.
  • Eine Kühltasche beim Einkaufen unterstützt die Kühlkette während des Transports.
  • Warme Speisen immer abkühlen lassen, bevor sie in den Kühlschrank geräumt werden.
  • Den Kühlschrank regelmäßig mit warmem Wasser reinigen.
  • Die Tür nicht zu lange geöffnet lassen, um Energie zu sparen.
  • Geöffnete Verpackungen möglichst wieder abdecken, ebenso gekochte Speisen – Fleisch und Fisch sogar luftdicht verschlossen lagern.

Weitere Newsletter Themen: