Maibowle mal anders: alkoholfreie Waldmeisterbowle
Rezepte/Trends/Infos

Maibowle mal anders: alkoholfreie Waldmeisterbowle

Jetzt ist die richtige Zeit, um endlich wieder die Wälder zu durchstreifen und die ersten wärmenden Frühlingssonnenstrahlen zu genießen. Schön, dass wir heimische Kräuter dabei sammeln können, die zu Maipartys oder am Muttertag direkt in der Bowle landen. Waldmeister kennst du bestimmt noch als grünen Wackelpudding – bei unserem Rezept kommt er frisch in den Topf.

Waldmeister wird seit dem Mittelalter als Arzneipflanze eingesetzt und besticht durch seinen besonderen Geschmack. Du findest ihn meistens in Laubwäldern. Durch seine charakteristische Form und seinen intensiven Geruch ist er kaum zu verwechseln. Wenn du dir unsicher bist, kaufst du den Waldmeister am besten auf dem Markt. Von regelmäßigem Verzehr solltest du allerdings absehen, da Waldmeister in großen Mengen zu Leberschäden führen kann. Das wird bei ein paar Gläsern Bowle im Frühjahr allerdings bestimmt nicht passieren.

Zutaten

  • 1 Bund Waldmeister
  • 2 Liter Apfelsaft
  • 1 Flasche Zitronenlimonade, besser: kohlensäurehaltiges Mineralwasser
  • Nach Belieben etwas Zucker und
  • 1 unbehandelte Zitrone

Zubereitung

Da du frischen Waldmeister verwendest, bitte die Bowle etwa eine halbe Stunde vor Verzehr ansetzen. Gieße den Apfelsaft in ein Bowlegefäß oder einen großen Krug und lasse den Waldmeister darin ziehen. Nach 30 Minuten fische ihn heraus und fülle die Bowle mit Limonade/Mineralwasser auf.

Du kannst die Bowle mit etwas Zucker, Stevia oder Agavendicksaft abschmecken. Zitronenscheiben hineingeben und gut gekühlt servieren.

Wohl bekomms!

Einen schönen Mai wünscht dir deine AOK Hessen.

Weitere Newsletter Themen: