Mehr Bewegung im Alltag: Diese 10 Tipps halten dich fit
Tipps & Tricks

Mehr Bewegung im Alltag: Diese 10 Tipps halten dich fit

Mindestens 30 Minuten sollten sich Erwachsene täglich bewegen. Dabei musst du nicht einmal ins Schwitzen kommen! Leichte Aktivierung reicht bereits aus für eine gesunde Wirkung: Du stärkst dein Immunsystem, verbesserst deine Körperhaltung und gehst insgesamt fitter durch den Alltag. Unsere praktischen Tipps helfen dir dabei, regelmäßige Bewegung in deinen Alltag zu bringen und sie zur Gewohnheit zu machen.

Wer weniger sitzt, bleibt länger fit

Wie viele Stunden verbringst du täglich im Sitzen? Die Antwort kann ganz schön überraschen! Schon auf dem Weg zur Arbeit sitzen viele von uns im Auto oder in der Bahn. Im Schnitt hat jeder zweite Mitarbeiter in Deutschland einen Sitzjob. Und nach Feierabend geht es vom Schreibtisch auf die Couch. So sitzen wir schnell die Hälfte unseres Tages ab – zum Nachteil für unsere Gesundheit.

Im Sitzen läuft der Körper auf Sparflamme. Das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Diabetes nimmt zu, die Körperhaltung verschlechtert sich. Doch du kannst gegensteuern: Experten raten dazu, jede halbe Stunde für zwei bis drei Minuten aufzustehen und sich die Beine zu vertreten. Zudem kannst du dir einen höhenverstellbaren Schreibtisch zulegen und zwischendurch einfach mal im Stehen arbeiten. Unsere Tipps geben dir noch mehr Inspiration, zwischendurch in Bewegung zu bleiben.

  1. Gehen? So oft es geht!
    Zu Fuß gehen ist insbesondere für Menschen ideal, die an Gesundheitsproblemen wie etwa Übergewicht leiden. Denn leichtes Gehen schont die Gelenke, verbessert die Kondition und steigert langfristig deine Leistung. Dabei solltest du auf eine aufrechte Körperhaltung achten. So aktivierst du beim Gehen rund 70 Prozent deiner gesamten Muskulatur. Der kleine Einkauf im Supermarkt oder der Besuch beim Bäcker um die Ecke – Gelegenheiten für einen kleinen Fußmarsch findest du im Alltag genug.
  2. Fit vor dem Fernseher
    Idealerweise verkürzt du deine tägliche Fernsehzeit und gehst für etwas Sport und Bewegung nach draußen. Alternativ kannst du die Fitness auch in dein Wohnzimmer holen. Mache ein paar Yoga-Übungen, Liegestütze oder Sit-ups auf einer Fitnessmatte, während du dir deine Lieblingsserie anschaust. Oder du tobst dich für die Dauer einer Folge auf deinem Heimtrainer aus.
  3. Unterhaltung beim Spazierengehen
    Liest du gerne Bücher? Dann musst du dazu nicht zu Hause im Sessel bleiben! Als Hörbuch kannst du deine Lieblingsbücher genießen und dich dabei bewegen. Setze dir die Kopfhörer auf und begib dich dabei auf einen Spaziergang ins Grüne.
  4. Der Hund, dein Fitnesspartner
    Regelmäßiges Gassi gehen mit dem Hund verpflichtet dich automatisch zu mehr Bewegung im Alltag. Wenn du selbst keinen Hund hast, kannst du auch den Nachbarshund mit auf einen kleinen Ausflug rund um den Block nehmen.
  5. Kaffeeplausch to go
    Bleibe beim Kaffeetrinken mit Freunden nicht im Café sitzen. Lasst euch den Kaffee im eigenen Thermobecher servieren und genießt ihn bei einem gemeinsamen Spaziergang.
  6. Haushalt neu entdecken
    Putzen oder Müll runterbringen – wer mag das schon? Wenn du jedoch nach Möglichkeiten für mehr Bewegung suchst, siehst du den Haushalt plötzlich mit neuen Augen. Geh mit Schwung an die Aufgaben, bewege dich dabei bewusst und gehe zwischendurch immer wieder in die Hocke. Etwas Musik sorgt für noch mehr Spaß. Auch Gartenarbeit entspannt wunderbar und hält deinen Körper in Bewegung.
  7. Bewegt die Zähne putzen
    Eine kleine Bewegungseinheit kannst du wunderbar beim Zähneputzen integrieren. Trainiere zum Beispiel deinen Gleichgewichtssinn, indem du auf einem Bein stehst. Alternativ kannst du auch Kniebeugen machen oder durch deine Wohnung gehen.
  8. Eine Mitgliedschaft schafft Verbindlichkeit
    Werde Mitglied in einem Sportverein, Fitnessclub oder einem Lauftreff. Andere Mitglieder können dir dabei helfen, am Ball zu bleiben. Mit festen Terminzusagen und viel Spaß motiviert ihr euch gegenseitig, mehr Bewegung in euren Alltag zu bringen.
  9. Abends schon den Morgen planen
    Stelle dir schon am Abend die Sportschuhe neben das Bett, um gleich nach dem Aufstehen eine Runde laufen zu gehen. Schon eine halbe Stunde früher aufstehen reicht, um vor der morgendlichen Dusche ein paar Runden zu laufen.
  10. Komm in die Gänge
    Hast du Probleme, morgens richtig wach zu werden? Dann lass dich doch öfter mal vom Drahtesel zur Arbeit tragen. Auf dem Rad aktivierst du vor und nach der Arbeit deinen Kreislauf und kommst so fitter zur Arbeit und auch in den Feierabend! Für zusätzliche Motivation sorgt unsere Mitmachaktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ in Kooperation mit dem ADFC.

Na, welcher unserer 10 Tipps hat dich auf Anhieb am meisten angesprochen? Such dir genau diesen Bewegungstipp aus und integriere ihn in deinen Alltag. Ist dir das gelungen, kannst du zu diesem Artikel zurückkehren und dir einen neuen Impuls holen. Auch kleine Veränderungen im Alltag können langfristig viel bewegen. Außerdem bleibst du mit diesen kleinen Schritten motiviert, wohingegen dir bei zu großen Vorhaben schnell die Puste ausgehen kann. Starte also klein, die Wirkung kann beachtlich sein!

Suchst du weitere Anregungen zum Thema Bewegung? Dann empfehlen wir dir unsere Artikel rund ums Laufen und zu unseren Top-4-Trendsportarten. Bestimmt findest du darin neue Inspiration für dein persönliches Fitnessprogramm.

Noch mehr Impulse für Sport, Entspannung und eine gesunde Ernährung findest du in unseren AOK-Gesundheitskursen.

Gute Gesundheit wünscht dir deine AOK Hessen.

Weitere Newsletter Themen: