Mythos oder Wahrheit: Hilft Wasser beim Abnehmen?
Getränke

Mythos oder Wahrheit: Hilft Wasser beim Abnehmen?

Die Ernährungswissenschaftler der Berliner Charité befassten sich genauer mit dem Thema, ob es einen Zusammenhang mit erhöhtem Wasserkonsum und Gewichtsreduzierung gibt. Auffällig hierbei war zunächst, dass es weltweit zwar rund 5.000 Studien gibt, die sich mit der Verbindung von Wasserkonsum und Diäten bzw. Gewichtsreduzierung beschäftigen, davon aber gerade einmal 13 als seriös und aussagekräftig zu bezeichnen sind. Der Zusammenhang zwischen Wasserkonsum und Gewichtsreduzierung ist laut dieser Auswertung wissenschaftlich nicht nachweisbar.

In einer parallel selbst durchgeführten Studie der Charité zeigte sich, dass das Trinken von ca. 1,5 bis zwei Liter Wasser ca. 100 kcal verbraucht. Denn obwohl Wasser selbst keine Kalorien enthält, benötigt der Körper Energie, um das Wasser zu verarbeiten. Mit einem ausreichenden Trinkvolumen kann die Gewichtsreduktion also angekurbelt werden – eine gute Botschaft für alle, die ein paar Pfunde verlieren möchten. Als alleinige Maßnahme zur Gewichtsreduktion reicht das Trinken von Wasser natürlich nicht aus. Gesundheitliche Risiken birgt ein hoher Wasserkonsum lediglich für Patienten mit speziellen Herzerkrankungen, hier sollte der Arzt zu Rate gezogen werden.

Gegen den Heißhunger

Um einen plötzlichen Anfall von Heißhunger abzumildern, kann man selbstverständlich ein bis zwei Gläser Wasser trinken, am besten stilles, denn die Kohlensäure kann das Hungergefühl sogar verstärken. Dem Magen vorzugaukeln, dass er gut gefüllt sei, ist aber nur für eine sehr kurze Dauer möglich. Deshalb solltest du, nachdem du das Wasser getrunken hast, auch etwas essen. Das Wasser verhindert, dass du in kurzer Zeit viele Kalorien zu dir nimmst, um den Heißhunger schnellstmöglich zu bekämpfen. Ist der Magen erst einmal mit einem Glas Wasser beschäftigt, kannst du in Ruhe überlegen, ob du nicht besser zu einem Apfel anstatt zu einer Tüte Chips greifst.

Manchen Menschen fällt es schwer, ein Durstempfinden klar von einem Hungergefühl zu unterscheiden, so dass es sich lohnen kann, einem aufkommenden Wunsch nach Essen zunächst mit einem Glas Wasser zu begegnen.

Gesund ist es trotzdem

Auch wenn sich der Zusammenhang zwischen dem Trinken von Wasser und einem beschleunigten Abnehmen kaum wissenschaftlich bestätigen lässt, hat der Konsum von reichlich Wasser für die meisten Menschen positive Effekte. Mit einem Glas Wasser nach dem Aufstehen wird der Stoffwechsel angeregt und die Verdauung in Gang gesetzt. Wer kann, sollte morgens ein Glas lauwarmes Leitungswasser trinken, es ist auf nüchternen Magen bekömmlich, preisgünstig und hat eine hohe Qualität.

Hier findest du weitere interessante Informationen zur richtigen Ernährung und zu dem Lebenssaft Wasser.

Weitere Newsletter Themen: