Notfallsanitäter Phillipp Stehling: Was tun bei Insekten- und Zeckenstichen?
Familienleben

Notfallsanitäter Phillipp Stehling: Was tun bei Insekten- und Zeckenstichen?

Bienen, Wespen, Zecken & Co.: Gerade Kinder sind gefährdet, denn sie erkunden die Natur oft barfuß oder toben durch die Gräser und nehmen so ganz schnell eine Zecke mit. Oder sie passen beim Trinken nicht auf und schwups ist die Wespe im Mund gelandet und droht zu stechen. Viele Insekten sind zwar nützlich und wertvoll für die Natur, aber sie können dem Menschen auch lästig werden und vor allem eins: richtig wehtun.

Damit Eltern im Sommer gut vorbereitet sind, falls es einmal zu einem solchen oder ähnlichen Zwischenfall kommt, haben wir Notfallsanitäter Philipp Stehling um Rat gefragt: Was muss ich tun, wenn mein Kind gestochen oder von einer Zecke gebissen wird? Seine Antworten und Tipps findest du im Video:

Wir fassen die Tipps aus dem Video noch einmal für dich zusammen:

  • Wenn dein Kind gestochen oder gebissen wurde, gilt vor allem eins: Ruhe bewahren. Das Kind ist sicher aufgebracht, daher hilfst du ihm, wenn du selbst ruhig bleibst.
  • Wenn du noch einen Stachel siehst: Entferne ihn vorsichtig.
  • Umrande die betroffene Stelle mit einem Stift, um später eine starke Schwellung oder Ausbreitung besser zu erkennen.
  • Die Stichstelle sollte gekühlt werden. So vermeidest du eine stärkere Schwellung.
  • Besondere Vorsicht gilt bei Stichen im Mundraum: Es besteht akute Erstickungsgefahr. Setze in diesem Fall sofort den Notruf 112 ab und lasse den Notarzt und Rettungsdienst kommen.
  • Reagiert dein Kind allergisch: Wähle sofort den Notruf!
  • Bei einem Zeckenbiss heißt es, schnell zu sein: Die Zecke muss raus. Du bist nicht hundertprozentig sicher, wie das funktioniert? Dann gehe lieber zum Arzt.

Du möchtest gern mehr über Erste Hilfe beim Kleinkind erfahren oder fühlst dich nicht gut genug auf den Ernstfall vorbereitet? Macht nichts. Wir von der AOK Hessen bieten Eltern und anderen Familienmitgliedern Erste-Hilfe-Kurse speziell für Notfälle bei Babys und Kleinkindern bis 6 Jahren an. Aufgrund der großen Nachfrage sind allerdings schon viele Kurse ausgebucht. Aber vielleicht hast du ja Glück und in deiner Gegend findet sich noch genau der richtige Kurs für dich. Die Kurse sind übrigens für AOK-Mitglieder exklusiv und kostenfrei.

Wir freuen uns auf dich, deine AOK Hessen.