Pocket-Psychologie: Was persönliche Werte sind und wie sie uns im Alltag nutzen können
Mentale Fitness

Pocket-Psychologie: Was persönliche Werte sind und wie sie uns im Alltag nutzen können

Die Werte-Debatte ist in aller Munde. Zeit, sie einmal näher zu betrachten und zu hinterfragen, was Werte eigentlich sind.

Persönliche Werte haben wir beispielsweise in den Bereichen Familie und Freunde, Karriere und Erfolg oder Toleranz und Hilfsbereitschaft. Auch individuelle Einstellungen, wie zu Menschenrechten oder sozialen Werten wie Solidarität, Höflichkeit und Respekt, zählen zu den persönlichen Werten.

Über allem thront die „moralische Richtschnur“ im Leben, z. B. Haltungen zu Ehrlichkeit, Gerechtigkeit oder Fairness.

All diese „Eckpfeiler“ sind immer für mindestens einen Menschen wichtig – nämlich für den, der sie hat. In welcher Form sie sein Leben bestimmen, das wird erst durch den Kontakt zu anderen deutlich, und welche Ziele er für sich daraus ableitet.

Jeder definiert seine Werte für sich:

  • Teste es einmal und notiere alles, was für dich wichtig ist, untereinander.
  • Wenn du deine Werteliste anschließend nach Wichtigkeit sortierst, wirst du auf einen Blick sehen, was für Ddch die relevantesten Werte sind, die wahrscheinlich dein Leben bestimmen.

Wenn eine hochbezahlte Karriere für dich wichtig ist, kann dein angestrebter Beruf im oberen Management prima dazu passen, Krankenschwester wiederum weniger. Oder wenn du Menschenrechte, Solidarität und Hilfsbereitschaft priorisierst, ist vielleicht ein Job in der Entwicklungshilfe für dich erfüllend.

Wichtig ist, dass deine persönlichen Werte nicht mit deinen Zielen kollidieren. Das hieße, du müsstest dich verbiegen und wärst dann nicht mehr authentisch. Stehen Werte und Ziele unvereinbar gegenüber, braucht es einen tragfähigen Kompromiss, um dauerhaft ein erfülltes Leben führen zu können.

Wir meinen: Es lohnt sich immer, seine Werte und Ziele zu überprüfen und zu verfolgen.