Schon wieder Kopfschmerzen? Das können die Gründe sein!
Körperwissen

Schon wieder Kopfschmerzen? Das können die Gründe sein!

Es gibt mehr als 180 verschiedene Arten von Kopfschmerzen, die uns oft das Leben schwer machen. Die Gründe für die fiesen Schmerzattacken sind vielfältig. Sie können in den Genen liegen, in den Lebensumständen und auch das Wetter kann schuld sein. Frauen dröhnt der Kopf übrigens häufiger als Männern. Wer dem Schmerz im Kopf den Kampf ansagen möchte, der muss der Ursache auf den Grund gehen.

Kopfschmerzen – was sie unterscheidet

Pochende, hämmernde oder ziehende Schmerzen im Kopf – die meisten Menschen kennen diese Symptome recht gut. Je nach Intensität der Schmerzen und ihrer Häufigkeit geht für die Betroffenen oft viel Lebensqualität verloren.

Besonders häufig kommen dabei die sogenannten Spannungskopfschmerzen und Migräne vor. Spannungskopfschmerzen sind eher dumpf und ziehend, sie breiten sich meist langsam vom Nacken über den ganzen Kopf aus. Bewegung an der frischen Luft kann diese Art von Schmerzen lindern. Bei Migräne ist die Wirkung genau gegenteilig. Bewegung und Aktivität verschlimmern eher die pulsierenden Schmerzattacken. Betroffene benötigen Ruhe und ziehen abgedunkelte Räume vor.

Kopfschmerzen lassen sich in primäre und sekundäre Kopfschmerzen unterscheiden. Ist der Schmerz selbst die Erkrankung, handelt es sich um primäre Kopfschmerzen. Das ist bei Spannungskopfschmerzen, Migräne oder Cluster-Kopfschmerzen der Fall. Sekundäre Kopfschmerzen sind hingegen die Begleiterscheinung einer anderen Erkrankung.

Kopfschmerzen – was löst sie aus?

Ursachen für primäre Kopfschmerzen lassen sich medizinisch immer noch nicht abschließend erklären. Einige mögliche Auslöser sind jedoch bekannt:

  • Stress
  • Flüssigkeitsmangel
  • schlecht belüftete Räume
  • langes Sitzen vor dem Bildschirm bei schlecht eingerichtetem Arbeitsplatz
  • Wetterumschwünge
  • Schlafmangel und unregelmäßiger Schlaf
  • Rauchen, Alkohol
  • Nahrungsmittelunverträglichkeiten
  • Hormonschwankungen während des weiblichen Zyklus
  • Reaktion auf bestimmte Substanzen, z.B. Nitrate in Lebensmitteln oder Östrogene zur Verhütung

Regelmäßige Entspannung, Bewegung, frische Luft, ausreichend Schlaf und eine ausgewogene Ernährung formen die Basis eines gesunden Lebensstils und können außerdem helfen, primäre Kopfschmerzen zu vermeiden.

Sekundäre Kopfschmerzen geht immer auf eine Krankheit oder einen äußeren Einfluss zurück. Zu den häufigsten Ursachen zählen:

  • Kopf- und Halswirbelsäulenverletzungen
  • Bandscheibenvorfall der Halswirbelsäule
  • Entzündungen der Hirnhaut, Nasennebenhöhlen oder Zahnwurzeln
  • Virusinfektionen (z.B. Grippe)
  • Asthma
  • chronische Bronchitis
  • Bluthochdruck
  • Verspannung der Nackenmuskulatur
  • Unterzuckerung bei Diabetes

Aber auch allergische Reaktionen, Nebenwirkungen von Medikamenten, häufige Schmerzmitteleinnahme, Drogenentzug, Hitzschlag, akuter grüner Star, Schlaganfälle und Tumore können die Ursache für Kopfschmerzen sein. Wenn du entsprechende Anzeichen bei dir bemerkst, solltest du sofort einen Arzt aufsuchen.

Unsere Grafik zeigt dir die unterschiedlichen Arten von Kopfschmerzen auf einen Blick:

Den Kopfschmerzen den Kampf ansagen

Du kannst selbst einiges tun, um dem Schmerz vorzubeugen: Techniken der progressiven Muskelentspannung können dir Linderung verschaffen. Oft kann auch eine Verhaltensänderung die Kopfschmerzen zurückgehen lassen. Dazu gehören eine gesunde Ernährung und ausreichend Flüssigkeitszufuhr in Form von Wasser oder ungesüßten Kräutertees. Zudem solltest du dir möglichst täglich Bewegung gönnen. Also runter vom Sofa, raus ins Grüne und frische Luft schnappen! Etwas Inspiration gefällig? Unser Programm „Raus aus dem Haus“ bietet dir je nach Jahreszeit ein vielfältiges Programm für Entspannung und Bewegung in Hessens wunderschöner Natur.

Entspannungskurse wie autogenes Training oder Yoga können dabei helfen, deine Kopfschmerzen zu lindern. In unseren AOK-Gesundheitskursen findest du ein breites Programm für mehr Entspannung, Bewegung und gesunde Ernährung im Alltag. Entdecke jetzt die Kurse in deiner Nähe!

Schluss mit dem Brummschädel! Gute Gesundheit wünscht deine AOK Hessen.