Sommerzeit ist Gartenzeit: Kinderspiele für Draußen
Spielen

Sommerzeit ist Gartenzeit: Kinderspiele für Draußen

Endlich ist der Sommer da und alles zieht es nach draußen. Ob Grillen, Picknick im Park oder ein langer Spaziergang im Wald. Wenn man die Kinder einpackt, erhöht man die Chance auf Kinder, die abends richtig müde sind.

Langeweile gilt nicht! Wir haben für euch ein paar einfache Kinderspiele zusammengestellt, mit denen sich der Nachwuchs müde spielen sollte:

1. Wäscheklammer fangen
Jedes Kind bekommt eine einfache Wäscheklammer an seine Kleidung gezwickt, z.B. am Hosenbein, dem Pulloversaum am Rücken etc.. Dann wird eine Zeit vorgegeben, z.B. 5 Minuten, und die Kinder bekommen den Auftrag so viele Wäscheklammern wie möglich von den anderen zu stibitzen.

2. Des Kaisers neue Kleider
Das Einzige, was hier benötigt wird, ist eine kronenähnliche Kopfbedeckung. Das Kind, das die Krone trägt, bestimmt, wie alle anderen laufen (Gänsefüßchen, Hände auf dem Bauch, hüpfen wie ein Frosch etc.). Aaaaber, jeder will man Kaiser sein und versucht in der vorgegebenen Gangart den Kaiser zu fangen, um ihm die Krone zu stehlen.

3. Kegeln
Für leere PET-Flaschen gibt es nicht nur Pfand, man kann sie auch als Spielzeug zweckentfremden. Neun Flaschen halb mit Wasser füllen und als Kegel auf den Boden stellen (geht auch mit mehr oder weniger Flaschen).
Mit einem Ball müssen nun so viele Kegel wie möglich umgeworfen werden. Jeder Spieler hat aber nur zwei Versuche! Mit deutlich mehr als 9 Flaschen kann man daraus Powerkegeln machen – der Spaß ist umso größer, je mehr Flaschen über den Boden kullern.