Sushi, Rohmilchkäse und Mayonnaise – das sind die No-Gos in Schwangerschaft und Stillzeit
Ernährung

Sushi, Rohmilchkäse und Mayonnaise – das sind die No-Gos in Schwangerschaft und Stillzeit

Um welche Lebensmittel sollte ich während der Schwangerschaft und Stillzeit lieber einen Bogen machen? Und wo darf ich ruhig beherzt zugreifen? Diese Fragen stellen sich viele Mamis zu Recht. Denn die richtige Ernährung hilft, Mutter und Baby gesund zu halten und mit allen wichtigen Nährstoffen zu versorgen. Beherzigst du einige wichtige Regeln, kannst du mit gutem Gefühl einkaufen und kochen.

Ein neuer Speiseplan für die Schwangerschaft

Kein Rohmilchkäse, kein Tiramisu, kein vorgeschnittenes Obst aus dem Supermarkt oder vom Obststand! Als werdende oder stillende Mutter kannst du schnell den Überblick verlieren, welche Lebensmittel erlaubt sind und welche du vorerst von deinem Speiseplan streichen solltest. Viele rohe Lebensmittel können Keime wie zum Beispiel Listerien, Toxoplasmen oder Salmonellen enthalten und so zum Gesundheitsrisiko für dein ungeborenes Kind werden.

Besondere Vorsicht gilt bei Milch und Milchprodukten, bei Fleisch und Wurstwaren, bei Fisch bzw. Meeresfrüchten sowie bei Obst und Gemüse. Manche Lebensmittel und Speisen aus diesen Gruppen werden während der Herstellung oder Zubereitung nicht erhitzt, sodass mögliche Keime nicht abgetötet werden.

Praktischer Begleiter – alle No-Gos immer im Blick

Damit du als Schwangere beim Einkauf oder bei der Auswahl im Restaurant immer ein gutes Gefühl hast, zeigt dir unsere Infografik auf einen Blick alle Lebensmittel, die während der Schwangerschaft tabu sind. Ob an der Kühlschranktür oder in der Handtasche – sie ist der perfekte Begleiter für deine Schwangerschaft und gibt beim Einkaufen zuverlässige Orientierung.

Optimal versorgt – Ernährungstipps für die Stillzeit

Auch nach der Geburt solltest du deine gesunde Ernährung nicht gleich über Bord werfen. Zwar gilt für dich jetzt die gleiche Empfehlung wie für deine Mitmenschen – auf eine ausgewogene Ernährung zu achten –, doch du hast während der Stillzeit einen besonders hohen Nährstoffbedarf. Mit unseren Ernährungstipps für stillende Mütter behältst du den Überblick.

Mit einem guten Gefühl durch die Schwangerschaft

Die Schwangerschaft ist für jede Mutter eine spannende Zeit, in der es viel zu entdecken gibt. Als starker Gesundheitspartner sind wir mit unserem AOK-Babytelefon immer an deiner Seite und versorgen dich mit allem, was du wissen musst. Außerdem unterstützen wir dich mit vielen weiteren Leistungen rund um Schwangerschaft und Geburt.

Möchtest du deinem Körper in der Schwangerschaft viel Gutes tun? Dann entdecke unsere Beckenbodenübungen. Mit einem starken Beckenboden kannst du zum Beispiel einer Blasenschwäche in der Schwangerschaft vorbeugen.

Kämpfst du gerade mit Anträgen und Papierkram rund um deine Schwangerschaft? Mit unserer Checkliste und unserem Erklärvideo verschaffst du dir schnell einen Überblick und gewinnst mehr Zeit für das, was wirklich für dich zählt.

Bitte beachte, dass dieser Artikel eine medizinische Beratung nicht ersetzt. Fragen rund um Schwangerschaft, Geburt und Stillzeit solltest du stets auch mit deinem Arzt und deiner Hebamme besprechen.

Beste Gesundheit und eine wunderschöne Schwangerschaft wünscht dir deine AOK Hessen.