Wie geht denn Ernährung richtig? Die AOK Hessen hat Hilfe
Rezepte/Trends/Infos

Wie geht denn Ernährung richtig? Die AOK Hessen hat Hilfe

Wir von der AOK Hessen möchten, dass du dich in deinem Körper wohlfühlst. Wer seinem Körper etwas Gutes tun will, achtet neben genügend Bewegung natürlich auch auf die richtige Ernährung. Nicht umsonst heißt es: „Man ist, was man isst.“ Aber was genau ist eine gute Ernährung? An Ratgebern mangelt es bei dem Thema nicht. Da kann man schnell mal den Überblick verlieren. Dabei ist gesunde Ernährung eigentlich ganz einfach. In diesem Artikel haben wir dir noch einmal die wichtigsten Tipps und Ratschläge zusammengefasst.

Besser als jede Diät – Genieße die Vielfalt!

Grundsätzlich gilt, eine gesunde Ernährung sollte ausgewogen und abwechslungsreich sein. Das ist für deinen Körper besser als einseitige Diäten. Ein guter Mix aus reichlich Obst, Gemüse und Getreide sowie gelegentlich tierischen Produkten und natürlich ausreichend Flüssigkeit (empfohlen werden 1,5 bis 2 l pro Tag) gilt auch heute immer noch als die Basis einer gesunden Ernährung. Außerdem empfiehlt sich ein sparsamer Einsatz von Zucker und Salz. Vermeide, wenn möglich, Weißmehl. Greife lieber auf Vollkornprodukte zurück, denn die liefern mehr wertvolle Vitamine, Mineralstoffe und Ballaststoffe. Tierisches, wie Milchprodukte und Fleisch, enthält oft reichlich Fett. Ernährungsberater empfehlen deshalb die fettärmeren Varianten, wie fettarmen Joghurt und maximal 600 g Fleisch pro Woche. Diese Regeln bilden die Basis einer guten Ernährung.

Richtig einkaufen – so funktioniert’s

Gute Ernährung beginnt schon beim Einkauf.

  • Achte auf frische, saisonale, unverarbeitete Lebensmittel: Die sind nicht nur gesünder, sondern schonen meistens auch den Geldbeutel.
  • Wochenplan: Versuche, dir schon im Vorfeld des Einkaufs Gedanken zu machen, was du in den nächsten Tagen kochen möchtest. So vermeidest du, jeden Tag auf’s Neue unter Zeitdruck nach einer Rezeptidee suchen zu müssen.
  • Vorrat: Versuche, die Grundzutaten für ein paar einfache Rezepte, die dir leicht von der Hand gehen, vorrätig zu haben. Falls du die Möglichkeit hast, Speisen einzufrieren, kannst du auch einfach mal die doppelte Portion kochen und im Tiefkühlfach lagern. So hast du immer eine bessere Alternative zur Fertigpizza parat.

Damit deine Zutaten ihr gesamtes Potenzial entfalten können, sollten sie möglichst schonend zubereitet werden. So bleiben besonders viele wichtige Nährstoffe und auch der gute Geschmack besser erhalten. Gare die Lebensmittel bei niedriger Temperatur und nicht länger als nötig. Benutze dafür möglichst wenig Wasser und Fett. Fachleute raten übrigens zum Gebrauch von pflanzlichen Fetten wie Soja- und Rapsöl. Die darin enthaltenen ungesättigten Fettsäuren kann dein Körper besser verarbeiten. Ein Übermaß an tierischen Fetten hingegen erhöht das Risiko für Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems.

Mit allen Sinnen genießen – gewusst wie

Natürlich benötigst du für eine gesunde Ernährung die richtigen Zutaten. Aber gesunde Ernährung ist nicht bloß eine chemische Gleichung. Der Genuss spielt beim Essen eine wichtige Rolle. Wenn du dich schon beim Einkauf und während der Zubereitung bewusst mit deinen Mahlzeiten auseinandersetzt, wird dir gesunde Ernährung leichter fallen.

Versuche auch, feste Zeiten für das Essen vorzusehen. Mahlzeiten solltest du nicht zwischen Tür und Angel auf die Schnelle zu dir nehmen. Vermeide es, im Stehen oder Gehen zu essen. Wenn die Nahrungsaufnahme nur nebenbei geschieht, kann dein Körper nicht optimal verdauen. Außerdem könnte es dann dazu kommen, dass du die Signale deines Körpers – wie zum Beispiel das Sättigungsgefühl – nicht mehr wahrnimmst. Während den Mahlzeiten sollte das Essen keine Nebenbeschäftigung sein. Versuche dann, zur Ruhe zu kommen und mit allen Sinnen zu genießen. Vielleicht kannst du diese Momente mit netten Menschen teilen. So bekommen die täglichen Mahlzeiten einen besonderen Stellenwert und du kannst dich auf sie freuen.

Tolle Rezepte und weitere Tipps zum Thema Ernährung von deiner AOK Hessen findest du hier.

Weitere Newsletter Themen: