Zeit für Drachen: Aus Papier!
Basteln

Zeit für Drachen: Aus Papier!

Die Felder sind abgeerntet und die ersten Herbststürme kündigen sich an. Dick eingepackt mal wieder einen Drachen steigen lassen und später zuhause einen heißen Kakao trinken – herrlich! Kann man super mit den Kindern machen, aber auch mit der Clique oder den Nachbarn.

Nun kann man einen solchen Drachen kaufen – schöner ist es jedoch, ihn selbst zu basteln. Starte danach einfach mal einen „Drachensteig-Wettbewerb“ – das bringt gleich doppelte Freude!

Dazu benötigst du lediglich Packpapier, Stäbe, eine Schnur und Krepppapier.

Und so geht’s:

Binde zwei leichte Stäbe zu einem Kreuz zusammen. Dabei sollte das Verhältnis von Breite zu Höhe 4:5 sein (z.B. 40 cm auf 50 cm für einen kleineren Drachen). Der Querstab liegt auf 4/5 der Länge des Längsstabes an. Bei unserem kleinen Drachen also bei 40 cm.

Außen, um das Kreuz herum, bringe nun die Schnur-Verspannung an. Die Waagschnur, der sogenannte „Drachenschwanz“, der oft mit hübschen Kreppschleifen verziert ist, muss den Drachen genau ausbalancieren. Er sollte etwa 1,5 mal so lang wie der Längsstab sein. In unserem Fall also 75 cm zzgl. Schnurzugabe für das Anknoten am Längsstab und der Kreppschleifen.

Unser Drachen nimmt nun Form an, aber er hat noch kein Gesicht. Die Verspannung des Kreuzes ist eine sehr gute Schablone, um das Papier mit einer Zugabe für die Verklebung rund um die Drachenform zurechtzuschneiden.

Nachdem du das Papier zurechtgeschnitten hast, schlage es um und klebe es fest. Gegebenenfalls können an den Endpunkten des Stabkreuzes noch Verstärkungen aus Papier aufgeklebt werden, um dem Drachen mehr Stabilität zu verleihen. Passend zum Gewicht des Drachen die Kreppstreifen zurechtschneiden und anknoten. Je nach Flugverhalten des Drachens kannst du hier auch später noch nachrüsten.

Ein freundlich lächelndes Gesicht braucht der Drachen noch und eine leichte Nylonschnur, die du leicht abwickeln und wieder aufwickeln kannst (z.B. über einen Karton oder auch ein kleines Nudelholz). Und nun raus aufs Feld zu den ersten Flugversuchen! Welcher Drachen steigt am höchsten?